Starkbier im Frühling

Der Maibock wartet auf den Anstich

03.03.2019

Der Maibock ist fertig! 17,1 Prozent Stammwürze und 6,8 Prozent Alkohol. Insgesamt durfte sich das Bier acht Wochen lang bis zu seiner vollen Reife entwickeln. Gutes braucht eben Zeit. Am 27. April ist Anstich im Valleyer Schloss Bräu.

Der Braumeister verwendet für den Maibock helles Malz und zwei verschiedene Hopfensorten, die er in drei Hopfengaben dem Sud beimischt: Hallertauer Tradition und Hallertauer Select.

Anstich im Valleyer Schloss Bräu
Am 27. April wird Bürgermeister Andreas Hallmannsecker das Faß anstechen. Gräfin und Graf sind auch dabei. Das vollmundige Bier beendet traditionell die Starkbierzeit. Die richtige Grundlage für das Starkbier wird ein gutes Essen im Valleyer Schloss Bräu liefern. Für die „geistige“ Nahrung sorgt die spitze Zunge von Festredner Pater Stefan Havlik.

Andreas war beim Brauen nicht alleine. Das Bier wurde dieses Jahr im Rahmen eines Bierseminars gebraut. Die fünf Hilfsbrauer assistierten und staunten. Sie konnten Schritt für Schritt erleben, wie aus Wasser, Malz und Hopfen ein Bier entsteht, das es in dieser Form nur einmal im Jahr gibt.

Der Valleyer Maibock wird ab Mitte April in den Brauereigaststätten ausgeschenkt.