Andrea Pancur am 01. Dezember 2018

Bayrisch-jiddisch-Alpen Klezmer

23.11.2018

Klezmer? Das ist ursprünglich die traditionelle osteuropäisch-jüdische Hochzeitsmusik! Von temperamentvoll bis melancholisch! Alpen Klemzer in Valley? Für ihr Programm hat sie den Deutschen Weltmusikpreis bekommen. Sie gilt als eine der wichtigsten Vertreterinnen jiddischer Musikkultur in Deutschland – Andrea Pancur und ihre drei Musiker.

Andrea Pancur

Ein Blick auf Ihre Biografie verrät, dass die Münchnerin slowenischer Abstammung tief in der jiddischen Kultur verwurzelt ist. „Sie betrieb musikalische Grenzüberschreitung mit dem modern klezmer quartet, tourte als Gast mit dem Trio A Tickle in the Heart, widmete sich ihrem Soloprogramm Andrea Pancurs Federmentsh der jiddischen Musik nach 1945 und ist die Initiatorin und Juryvorsitzende des Mosche – Beregowski Nachwuchspreises.

Bis August 2017 war sie im Vorstand von other music e.V., der den Yiddish Summer Weimar durchführt, das weltweit wichtigste Festivals zur jiddischen Kultur und führt alle zwei Jahre ein Klezmer-Festival für den Kunstdünger e.V. im Süden von München durch. Seit Januar 2018 ist sie die künstlerische Leitung der Tafelmusik, einem Projekt des KulturRaum e.V. und des Kulturreferats München: Münchner Musiker*innen musizieren mit Menschen, die an der Münchner Tafel ihre Lebensmittel beziehen.“ (https://www.andrea-pancur.de/bio/)

Und diese Preise hat ihre Band mit ihrem Programm schon gewonnen:

– Hauptpreis der Jury für Alpen Klezmer, TFF Rudolstadt 2014
– Volkskulturpreis der Landeshauptstadt München,
Sparte „Innovationen“ für Alpen Klezmer, München 2012
– Zweimalige Nominierung für die RUTH, Kategorie „Global Roots“
– Nominierung für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik

Wir freuen uns, diese außergewöhnliche Musikerin am 01.12.2018 begrüßen zu dürfen – begleitet von Ilya Shneyveys (accordion, piano), Alex Haas (bass), Guy Schalom (drums, percussion).